aktion tier CrimmitschauTierheim und Tierschutzzentrum
Logo: aktion tier – menschen für tiere e.V.

Ich habe auf der Homepage ein Tier gesehen und möchte es adoptieren. Wir funktioniert das?

Vielen Dank, dass Sie einem Tierheimbewohner ein neues Zuhause schenken möchten! Am besten, Sie rufen bei uns an uns vereinbaren einen Besuchstermin. Denn das persönliche Kennenlernen von Mensch und Tier sowie von Tierheim und potentiellen Adoptierenden ist Grundvoraussetzung für die Aufnahme eines Tieres aus unserem Tierheim.

Wie läuft ein Vermittlungsgespräch ab?

In einem Vermittlungsgespräch möchten wir herausfinden, ob Mensch und Tier zueinander passen. Bitte seien Sie nicht böse, wenn wir Ihnen verschiedene Fragen stellen, z.B. wie viel Zeit Sie für einen Hund aufbringen können. Wir möchten damit sichergehen, dass wir das richtige Zuhause für unsere tierischen Schützlinge finden. Denn für das Tierheimtier wäre es schlimm, wenn die Adoption misslingen und das Tier erneut ins Tierheim müsste. Umgekehrt möchten wir auch, dass Sie als Adoptierende Ihre Entscheidung nicht bereuen. Deswegen sind uns ausführliche Vermittlungsgespräche sehr wichtig.

Kann ich mir die Tiere im Tierheim vorab online ansehen?

Gern können Sie einen Blick in unsere Rubrik "Vermittlungstiere" werfen. Dort stellen wir Tiere aus dem Tierheim vor, die ein neues Zuhause suchen. Allerdings ist der Stand aus personellen Gründen nicht immer tagesaktuell. Es macht also in jedem Fall Sinn, Kontakt mit uns aufzunehmen, auch wenn Sie auf unserer Webseite noch nicht das passende Tier gefunden haben.

Ich habe ein Tier gefunden. Kann ich es bei euch abgeben?

Nein, gefundene Tiere können nicht einfach bei uns aufgenommen werden. Wenn Sie ein Tier gefunden haben, sollten Sie (wenn Ihnen gefahrlos möglich) zunächst das Tier auf Halsband oder Tätowierung untersuchen, die eventuell Hinweise auf den Besitzer geben. Im Falle einer Tätowierung können Tierarzt oder Tierheim bei der Suche nach dem Besitzer weiterhelfen.

Ist der Besitzer einer zahmen Katze oder eines Hundes nicht auffindbar, gilt sie als "Fundsache".  Wer solch ein „verlorenes“ Tier an sich nimmt, muss es unverzüglich bei der Polizei oder beim Ordnungsamt abgeben. Seitens der Städte und Kommunen besteht die Verpflichtung, Fundtiere entgegen zu nehmen, artgerecht unterzubringen und tierärztlich zu versorgen. Die Meldung bei der Gemeinde muss schriftlich erfolgen (Fundtieranzeige), da ansonsten kein Anspruch auf Erstattung entstehender Kosten (u.a. Tierarzt) besteht.

Für die Verwahrung einer Fundsache, also auch von verloren gegangenen Tieren, ist die Gemeinde bzw. Stadt zuständig. Damit das Tier gut untergebracht ist, arbeiten die meisten Gemeinden/ Städte mit örtlichen Tierheimen wie unserem zusammen. Auf diesem Wege kommt das Tierheim dann über die Behörden zu uns oder in ein anderes Tierheim.

Kann ich auch eine Patenschaft übernehmen?

Darüber würden wir uns sehr freuen! Sie können Zeit, Geld oder beides im Rahmen einer Patenschaft spenden. Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf. In unserem Patenformular können Sie auch ganz einfach online eine Patenschaft übernehmen.